Informationen

 

Rheinschule Weil am Rhein   Telefon   07621/71713
Riedlistraße 10
79576 Weil am Rhein
  Fax   07621/791341
  E-Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
               

Schulleitung

 

Stellvertretung

 

 Sekretariat

 

Hausmeister

 

Nopper

 

Weimann

 

Wasner

 

ZimmermannZimmermann

 
Bernhard Nopper   Joachim Weimann   Anette Wasner   Daniel Zimmermann  
               
Öffnungszeiten Sekretariat
Montag bis Freitag von 8:00 - 11:00 Uhr   

 

Elternerreichbarkeit

Es ist sehr wichtig, dass Sie jederzeit telefonisch von der Schule zu erreichen sind, falls Ihr Kind erkrankt oder sich verletzt. Teilen Sie uns daher unbedingt mit, wenn sich Ihre Telefonnummer geändert hat!

 

Entschuldigungen

Bei Krankheit eines Schülers/ einer Schülerin benachrichtigen die Eltern am ersten Tag die Schule per Telefon, über Geschwisterkinder oder Klassenkameraden. Es ist Ihre Pflicht dafür zu sorgen, dass die Kinder den versäumten Unterrichtsstoff nachholen.

Kann ein Schüler / eine Schülerin für einzelne Stunden nicht am Sportunterricht teilnehmen, so schreiben die Eltern eine schriftliche Entschuldigung für die Lehrkraft, die den Sportunterricht erteilt. Wenn ein Kind aus gesundheitlichen Gründen länger vom Sportunterricht befreit werden soll, ist der Entschuldigung ein ärztliches Attest beizulegen.

Fahrrad fahren

Ab der vierten Klasse dürfen die Schüler mit dem Rad in die Schule kommen, jedoch erst nach bestandener Fahrradprüfung durch die Jugendverkehrsschule.

 

Ferien

Den Ferienplan für das aktuelle Schuljahr erhalten die Eltern im Oktober über die Verteilung in den Klassen. Hier können Sie den Ferienplan 2016/2017 ansehen. Bewegliche Ferientage werden rechtzeitig bekanntgegeben. Beurlaubungen von Schülern vor und nach den Ferien wegen einer Ferienreise sind nicht möglich.

 

Fotos und Videos von Schülerinnen und Schülern

Wenn Sie bei Klassen- oder Schulveranstaltungen Fotos bzw. Videos von ihren Kindern aufnehmen, auf denen auch andere Kinder zu sehen sind, dürfen Sie diese Fotos/Videos nicht ohne Weiteres z.B. im Internet (Facebook, YouTube, etc.) veröffentlichen.

 

Förderverein

Der Förderverein unterstützt unsere Schule bei der Beschaffung von Arbeitsmaterialien (z.B. Neuanschaffungen für die Schülerbücherei, Spiele für die Hofpause) und bei der Durchführung besonderer Projekte, z.B. Schulfeste. Wir bitten Sie daher dringend um Ihre Mitgliedschaft.

 

Fundsachen

Im Hauptgebäude der Rheinschule gibt es im Erdgeschoss einen Fundsachenschrank, in dem Eltern und Schüler nach Verlorenem und Vermisstem suchen können. Vor den Ferienabschnitten geht von der Schulleitung ein schriftliches Memo an die Eltern heraus, in dem an die Fundsachen und ihre Abholmöglichkeit erinnert wird. Wir lagern die nicht abgeholten Fundsachen in der Schule ca. 4 Wochen, danach übergeben wir sie einer karitativen Organisation.

 

Gesundes Frühstück

Damit Ihre Kinder optimal lernen können, benötigen Sie ein gesundes Frühstück. Achten Sie bitte darauf Ihren Kindern keine Süßigkeiten und keine zuckerhaltigen Getränke mit in die Schule zu geben. Dies fördert den Bewegungsdrang und verhindert ein konzentriertes Arbeiten. Außerdem ist zu viel Zucker schlecht für die Zähne und den gesamten Körper. Achten Sie lieber auf frisches Obst und Gemüse und ein gesundes Brot oder Sandwich. Die Kinder freuen sich immer, wenn sie ihre Brotdosen öffnen und ein liebevoll zubereitetes Frühstück statt einer Bäckertüte vorfinden. Geben Sie als Getränk Wasser, ungesüßten Tee oder Saftschorlen mit. Bitte keine Cola, keinen Eistee oder Mix-Getränke wie Punica oder Capri-Sonne. Außerdem bitte keine Trinkpäckchen, sondern besser eine Flasche.

 

Hitzefrei

Falls eine lange Hitzeperiode besteht, kann ab 12:00 Uhr (Klassen 1 und 2) bzw. ab 12:45 Uhr (Klassen 3 und 4) hitzefrei gegeben werden. Zuvor werden jedoch die Eltern informiert und befragt, ob jemand zu Hause ist oder das Kind anderweitig untergebracht werden kann. Falls Ihnen dies nicht möglich ist, organisieren wir eine Notbetreuung bis 16:00 Uhr.

 

Mittagspause

Ihr Kind kann in der Mittagspause entweder nach Hause gehen oder in der Schule zu Mittag essen.

 

Pünktlichkeit

Damit der Schulbetrieb geordnet und effektiv für alle Kinder, Lehrkräfte und Eltern ablaufen kann, ist es notwendig, dass sich alle pünktlich zu den angegebenen Zeiten einfinden. Bitte schicken Sie Ihre Kinder pünktlich zum Unterricht, spätestens um 8:25 Uhr sollten alle Kinder im Klassenzimmer sein. Auch nach der Mittagspause um 13:30 oder 14:15 Uhr müssen die Kinder pünktlich wieder im Klassenzimmer sein. Holen Sie Ihre Kinder bitte auch pünktlich ab.

 

Schulweg

Bis zur vierten Klasse sollen die Schüler zu Fuß in die Schule kommen. Die Bewegung zu Fuß ist die beste, der Körper wird wach, die Gehirnhälften bekommen durch die Bewegung Anregung, die Schüler werden offen für den Unterricht. Nur in sehr seltenen Fällen ist die Wohnung so weit weg, dass die Kinder länger als 20 Minuten zu Fuß brauchen. Dann könnten die Kinder zu einem Klassenkameraden gebracht werden und von dort aus zur Schule laufen. So haben auch diese Kinder einen Schulweg, den sie mit jemandem gemeinsam laufen können.
Verzichten Sie bitte darauf das Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen. Dadurch nehmen Sie Ihrem Kind auf der einen Seite die Selbstständigkeit, weil es auf Sie angewiesen ist und auf der anderen Seite fehlt die Bewegung vor Schulbeginn. Und die Kinder, die zu Fuß kommen, werden durch den starken Autoverkehr zu Schulbeginn gefährdet.
Wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen, lassen Sie es bitte selbst ins Gebäude gehen. Verabschieden Sie es am Schulhof, damit es selbstständig werden kann.

 

Sprechzeiten der Lehrkräfte

Gerne sind alle Lehrer bereit mit Ihren Einzelgespräche zu führen. Am Elternabend werden die Lehrer Ihnen mitteilen, wie Sie erreichbar sind. Bitte vereinbaren Sie dafür jedoch Termine! Wichtige Gespräche können nicht in der Ankommenszeit geführt werden. Stören Sie die Lehrer auch bitte nicht im Unterricht.

 

Versicherungen

Die Schüler sind auf dem Schulweg und in der Schule unfallversichert. Eltern, die eine Schulklasse auf dem Weg ins Museum, Theater oder sonstigen Schulaktivitäten begleiten, sind ebenso versichert.
Zu Beginn eines Schuljahres erhalten Sie die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung abzuschließen.

 

Zahnarzt

Einmal pro Schuljahr werden alle Schüler von einem Schulzahnarzt untersucht. Alle Eltern erhalten vor der Untersuchung eine Mitteilung und können sich für die Fluoridierung entscheiden. Falls bei der Untersuchung eine Fehlstellung der Zähne oder gar Schäden an Zähnen entdeckt werden, werden die Eltern schriftlich informiert und der Besuch einer Zahnarztpraxis wird empfohlen.

 

Zu Hause üben

Auch wenn wir Ganztagsschule sind, brauchen die Kinder zu Hause Ihre Hilfe. Manche Dinge, die die Kinder in der Schule nicht geschafft haben, müssen nachgeholt werden und grundlegende Fähigkeiten wie Lesen oder Kopfrechnen müssen zu Hause geübt werden. Das kann die Schule nicht leisten! Unterstützen Sie Ihr Kind bitte. Sie müssen auch dafür sorgen, dass Ihr Kind die benötigten Schulmaterialen wie Bleistift etc. dabei hat.