Pflichtfächer

Deutsch

In der ersten Klasse geht es in Deutsch hauptsächlich darum Lesen und Schreiben zu lernen. In den späteren Klassen kommt dann immer mehr das sinnentnehmende Lesen, die Rechtschreibung, das Schreiben von eigenen Texten und die Grammatik dazu. Am Ende der vierten Klasse können die Schüler auch längere Texte verstehen und ihren Inhalt wiedergeben, eigene Texte und Geschichten weitgehend fehlerfrei aufschreiben und beherrschen die Grundzüge der deutschen Grammatik, das bedeutet, dass sie zum Beispiel die Wortarten unterschieden können.

Mathematik

In der ersten Klasse lernen die Kinder die Zahlen bis 20 kennen und rechnen bis 20, in der zweiten Klasse bis 100, in der dritten Klasse bis 1000 und in der vierten Klasse bis 1.000.000. Neben den Zahlen und dem Rechnen lernen die Kinder natürlich schon in der ersten Klasse die Unterschiedung zwischden rechts und links und die Formen Kreis, Rechteck, Quadrat und Dreieck. Später kommen dann die Körper Kugel, Würfel und Quader hinzu. Symmetrie wird mit den Kindern besprochen. In der vierten Klasse lernen die Kinder den Umgang mit dem Zirkel und dem Geodreieck. In allen vier Jahrgangsstufen werden Rechengeschichten oder Textaufgaben behandelt.

Sachunterricht

Der Sachunterricht deckt folgende Themenbereiche ab:

Gesellschaft: das Zusammenleben verschiedener Kulturen, der faire Umgang miteinander, Arbeiten um Geld zu verdienen...
Natur: der eigene Körper, gesunde Ernährung, Wald und Wiese, Tiere...
Naturphänomene und Technik: Schwimmen und Sinken, Wasser, Licht und Schatten, Feuer, Magnetismus, Strom...
Raum und Mobilität: sich in der eigenen Umgebung orientieren, Karten lesen, Verkehrserziehung, Fahrrad fahren...
Zeit und Wandel: Tagesablauf, Jahreablauf, Kalender, Vergleich von früher und heute...

Bei der Behandlung all dieser Themen sollen die Kinder lernen die Welt um sie herum wahrzunehmen, zu verstehen, mit anderen zu kommunizieren (sich zu verständigen) und ihr eigenes Handeln zu reflekteiren (überdenken).

Französisch

Ab der ersten Klasse lernen die Kinder die Fremdsprache Französisch auf spielerischem Weg. Hierbei geht es nicht um Vokabelhafte und Grammatik, sondern darum beim Singen und Reimen ein Gefühl für die Sprache zu bekommen, die Aussprache schon zu üben, erste Satzstrukturen kennen zu lernen, sich schon auf das Sprechen ein zu lassen, einfache Sätze auf französich zu verstehen, einen ersten Wortschatz auf zu bauen. Außerdem lernen die Kinder etwas über die Kultur unseres Nachbarlandes.

Bewegung, Spiel und Sport

Hier geht es in allen vier Jahrgangsstufen um die Breiche Körperwahrnehumg, verschiedene Spiele, Laufen, Springen und Werfen, Turnen an Geräten und sich selbst darstellen, zum Beispiel im Tanz. Die Kinder lernen Spiele, die sie auch in ihrer Freizeit spielen können und erfahren, dass körperliche Bewegung sehr viel Freude machen kann. Neben der richtigen Technik bei verschiedenen Sportarten soll vor allem der Spaß an Bewegung gefördert werden.
Die 3. Klassen gehen im Sportunterricht schwimmen.

Kunst und Werken

Neben der stetigen Verbesserung der Techniken Zeichnen und Malen lernen die Kinder auch mit Textilien umzugehen, zum Beispiel beim Nähen oder Stricken. Werken, zum Beispiel mit Holz, ist genauso ein Thema wie Natur erleben. Die Kinder betrachten Kunstwerke und lernen ihre eigene Umwelt bewusst wahrzunehmen.

Musik

In der ersten Klasse haben alle Kinder Musik, hier werden die zwei Instrumente Flöte und Monochord gelernt. Ab der 2. Klasse entschieden sich die Kinder, ob sie ein Instrument lernen und wenn ja, welches. An der Rheinschule haben wir eine Kooperation mit der Musikschule, das heißt, dass an einem Tag in der Woche die Lehrer der Musikschule zu uns kommen und den Musikunterricht übernehmen.